Wilson Audio Acoustic Diode™ Upgrade Kit

3.500,00 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Das Forschungs- und Entwicklungsteam von Wilson Audio hat viel Zeit darin investiert, neue Erkenntnisse im Bereich der Vibrations- und Resonanzdämpfung zu erlangen und daraus effektivere Produkte zu entwickeln. Das jüngste Ergebnis sind die mit der Alexx V eingeführten Wilson Audio Acoustic Diodes. Diese hoch effizienten „Spikes“ waren zunächst nur mit dem Kauf der Alexx V erhältlich.

Aktuell verfügbare Gewindegrößen: 1/2″-13 (alle aktuellen Wilson Audio Lautsprecher) und 3/8″-16 (die meisten älteren Wilson Audio Lautsprecher). Weitere Gewindegrößen-Optionen für eine Vielzahl von Lautsprechermarken folgen in Q3 2021

 

Die Wilson Audio Akustische Diode™

Der Prozess Das Wilson Audio Special Applications Engineering® {WASAE)-Team hat die Herausforderung der Schwingungsdämpfung immer aus einer wissenschaftlichen Perspektive betrachtet. Sobald die wissenschaftlichen Aspekte der einzusetzenden Elemente genau bekannt waren, konnte der praktische Teil des Projekts beginnen. Bei der Entwicklung des Pedestal®, einem sehr effektiven Untersetzer für Audiogeräte, bestand das Ziel darin, das Gerätechassis von Vibrationen zu isolieren, die von der Oberfläche, auf der es installiert ist, in das Gerät eindringen. Wilson Audio setzt seit über einem Jahrzehnt hochpräzise Laser-Vibrometer und eine Vielzahl anderer Analyse-Systeme ein. Die wertvollen Daten, die mit diesen Geräten in Dutzenden von Produktentwicklungszyklen gesammelt wurden, darunter auch bei der Entwicklung von Pedestal, ermöglichten dem WASAE-Team einen tieferen Einblick in die Komplexität des Schwingungsmanagements unter Lautsprechern. Das Team nutzte sein umfassendes Wissen und seine Materialmessdatenbank zur gezielten Optimierung der Lautsprecherentkopplung ein.

Die Mechanik Lautsprecher interagieren mit ihrer Umgebung in erster Linie auf zwei Arten. Erstens durch den Druck, der von der Membran des Lautsprechers ausgeht, und zweitens durch die Schwingungen, die vom Gehäuse über die Fußstützen oder Spikes in den Boden geleitet werden. Ersteres ist das, was Audiophile und Musikliebhaber in seiner kraftvollsten, elegantesten und emotionalsten Form zu erleben hoffen, wenn sie ihr System einschalten. Letzteres gilt es schlicht zu vermeiden, was zur Entwicklung der erstaunlich wirkungsvollen Acoustic Diode führte. Ein optimales Spike-System müsste die Vibrationen des Gehäuses, die in den Boden eindringen, minimieren und gleichzeitig die unerwünschten Vibrationen, die vom Boden in das Gehäuse übertragen werden, verringern oder im Idealfall komplett eliminieren. Wir haben viele Möglichkeiten erkannt und untersucht, wie die Schnittstelle von Lautsprechern zum Boden funktioniert. Viele Unternehmen entwickeln einfach Untersetzer, um den Lautsprecher vom Boden zu isolieren. Diese Methoden mit Elastomermaterialien, Keramiklagern und einer Vielzahl anderer Konstruktionen können dazu führen, dass sich der Lautsprecher parallel zu den Chassis bewegt. Leider können sich diese Mikrobewegungen klanglich als Schlieren, Verfärbungen und verschiedene Formen von Verzerrungen bei der Musikwiedergabe bemerkbar machen. Diese Artefakte können der Musik einen Effekt verleihen, der zunächst interessant wirkt. In Wirklichkeit ist dadurch jedoch der Klang der Aufnahme verändert worden. Um hier Abhilfe zu schaffen, ist eine direkte Ankopplung an den Boden erforderlich, wobei gleichzeitig verhindert werden muss, dass die Schwingungen in den Boden eindringen können.

Die Wissenschaft Aufbauend auf der Forschung und Entwicklung von Pedestal stellt das Special Applications Engineering Team nun die Wilson Audio Acoustic Diode™ (kurz: AD Spike) vor. Das Herzstück der Acoustic Diode ist unser proprietäres “V-Material”. Dieser schichtgebundene Dämpfungsverbund ist unübertroffen in der Schwingungsabsorption und Resonanzkontrolle. Die vom Gehäuse ausgehende Energie wandert in das V-Material, wo sie mit den effektiven Dämpfungseigenschaften dieses effizienten Materials konfrontiert wird. Die Masse des Lautsprechers, die sich auf die sehr schmalen Enden der Spike-Spitzen konzentriert, führt zu einem beträchtlichen PSI-Wert, der verhindert, dass sich schädliche Schwingungen nach oben in den Fußbereich ausbreiten. Diejenigen Schwingungen, die den Spike hinaufwandern, werden von der Masse der Akustikdiode absorbiert und müssen durch das V-Material wandern, um eine Chance zu haben, das Gehäuse zu beeinflussen. Durch die Trennung von Spike und Gewindestange wird ein direkter Weg für die Schwingungen blockiert, so dass sie entweder im V-Material oder im Gehäuse des Fußteils abgeleitet und absorbiert werden. Dieses besondere Design, kombiniert mit fortschrittlichen schwingungsdämpfenden Materialien, bietet das Beste aus beiden Welten: eine solide Basis, von der aus die Treiber unbeeinflusst arbeiten können, und verhindert gleichzeitig die Übertragung von Energie vom Boden auf die Lautsprecher.

Trennung der Baugruppen In das robuste Diodengehäuse aus austenitischem Edelstahl ist ein maschinell bearbeiteter Einsatz aus V-Material eingefügt. In dieses V-Material wird dann ein Edelstahlstift eingesetzt, der das Diodenbauteil nicht berührt. An der Unterseite der Diode wird ein Spike in das Diodengehäuse geschraubt, der jedoch nicht mit dem V-Material-Einsatz verbunden ist. Sobald die Akustikdioden in den Lautsprecher eingebaut sind, kommt nur der V-Material-Teil der Diode mit der Unterseite des Lautsprechers in Kontakt.