VTL MB-185 Serie III Signature Monoendstufe

28.500,00 

Enthält 16% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4-10 Werktage
Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorien: ,

In Anlehnung an die MB-450 Serie III hat der MB-185 Signature Monoblock der Serie III die gleichen technologischen Verbesserungen erfahren wie sein größerer Bruder. Die Aufrüstung auf die Plattform der Serie III ist umfangreich und umfasst eine komplette Überarbeitung des Signalpfades und neue Funktionen, wobei die Benutzerfreundlichkeit des Vorgängermodells, wie die automatische Röhrenvorspannung und eine umfassende Fehlererkennung, beibehalten wurde.

Zu den Upgrades gehören eine vollsymmetrische Differenzeingangsstufe, die einen differentiellen Phasenteiler und eine Gegentakt-Ausgangsstufe mit niedrigerer Impedanz ansteuert. Ebenfalls neu ist eine kürzere, schnellere und vollständig symmetrische Gegenkopplungsschleife mit null globaler Gegenkopplung. Die Gegenkopplungsschleife eliminiert das Klingeln vollständig und erfordert keine Kondensatorkompensation, um die Integrität der kritischen Phasen und Informationen aufrechtzuerhalten. Das Ergebnis ist ein Verstärker, der selbst unter den anspruchsvollsten Lasten stabil bleibt.

Eine weitere bedeutende Änderung am MB-185 ist die Umstellung auf EL-34-Röhren. Die EL-34-Röhren, die seit langem für ihren reichen, natürlichen und offenen Klang bewundert werden, bringen eine unverwechselbare neue Klangsignatur in den Verstärker, die die Integration und die inneren Details der Musik hervorhebt. Der Ausgangsübertrager wurde komplett neu entworfen und sorgfältig angepasst, um die Reinheit der Mitten und den schnellen, straffen Bass der EL34s zu ergänzen.

Es gibt auch einen neuen, vom Benutzer einstellbaren Dämpfungsfaktor-Rückkopplungsregler, mit dem der Benutzer die Ausgangsimpedanz des Verstärkers durch Variation der Stärke der Gegenkopplung anpassen kann. Die Impedanz kann jetzt genau nach dem Geschmack des Zuhörers und zur besseren Kontrolle der Lautsprecherlasten eingestellt werden, um die beste Leistung zu erzielen.

Die 4 möglichen Einstellungen sind:

LOW – Niedrigster Dämpfungsfaktor, gute Lautsprecherkontrolle, natürlichster Klang.
MED – Bessere Lautsprecherkontrolle, mit einer gewissen Auswirkung auf die Klangqualität
HI – Beste Lautsprecherkontrolle, mit etwas mehr Einfluss auf die Klangqualität, aber bei Lautsprechern, die diese Kontrolle benötigen, ist die klangliche Verbesserung deutlich
MAX – Maximaler Dämpfungsfaktor, aber die Schallwirkung ist spürbar

Besondere Merkmale
– Vollständig symmetrische Differenzschaltung – selbst ein asymmetrisches Signal erzeugt ein symmetrisches Signal am Ausgang
– Neu entworfene vollsymmetrische Differenzeingangs- und Treiberstufen für erhöhten Signalhub, Bandbreite und Stabilität
– Null globale negative Rückkopplung
– Kürzere, schnellere Rückkopplungsschleife für bessere Klangregelung ohne Phasenverschiebung
– Verbesserte Handhabung von Lautsprecherlasten für größere Signalstabilität
– Der Verstärker ist bedingungslos stabil, ohne die Notwendigkeit einer Kondensatorkompensation
– Röhrenähnliche Stromquelle vom JFET-Typ für geringeren Schalleinfluss im Single-Ended-Modus
– Ausgangsstufe mit niedrigerer Impedanz für verbesserte Lautsprecherkontrolle
– Deutlich erhöhte Verschachtelung und Kopplung im symmetrischen VTL-eigenen Signature-Ausgangstransformator, für eine größere Bandbreite und Nullschwingung
– Variable, vom Benutzer einstellbare Peilrückkopplungssteuerung zur Veränderung der Ausgangsimpedanz und des Dämpfungsfaktors für eine optimale Anpassung an die Lautsprecherlast
– Software mikroprozessorgesteuert
– Tetrode/Triode umschaltbar
– Automatische Vorspannung, Fehlererkennung
– Einschaltstrombegrenzung
– Standby-Stummschaltfunktion; mit reduziertem Röhrenstrom für längere Röhrenlebensdauer
– 225 Watt pro Kanal in der Tetrode; 140 Watt pro Kanal in der Triode
– Verwendet acht EL34- oder 6CA7-Röhren pro Monoblock
– Einstellbare geregelte Bildschirmversorgung für stabilen Betriebspunkt; diskrete geregelte Eingangs- und Treiberversorgung für höhere Signalauflösung und Tonalität
– Einstellbare, präzisionsgeregelte Vorspannungsversorgung für eine höhere Signalauflösung und Rauschunterdrückung sowie eine verbesserte Isolierung von Netzschwankungen; der Ausgangsbetriebspunkt ändert sich nicht bei AC-Leistungsschwankungen
– Verbessertes Autobias- und Fehlererkennungssystem für den Betrieb im vollsymmetrischen Differenzmodus; der Verstärker ist vollständig gegen Ausfall der Ausgangsröhre geschützt; keine Notwendigkeit für eine Präzisionsanpassung der Ausgangsröhren
– Alle hochwertigen Mundorf-Silberölkappen im Signalweg
– Filmüberbrückung der Stromversorgungskappen für höhere HF-Auflösung
– Frontplatte aus stranggepresstem Aluminium mit luxuriösem, modernem Aussehen – schwarz und silber erhältlich
– Rack-montierbar
– Starre Konstruktion und verbesserte Belüftung für niedrigere Betriebstemperatur
– Werkseitig aufrüstbar ab Serie II

Paarpreis

 

Röhrenbestückung: 8 x EL34 oder 6CA7, 1 x 12AT7, 1 x 12BH7
Ausgangsleistung: 20 Hz - 20 kHz <3% THD Tetrode: 225 Watt, Triode: 140 Watt In 5Ω
Eingangsempfindlichkeit: Variabel zwischen 1-2V, abhängig von der DF-Einstellung
Eingangsimpedanz: 45kΩ
Lasteinstellung: 5Ω
Ausgangslastbereich: 4Ω - 8Ω
Signalrauschverhältnis: 225 W Tetrode & 140 W Triode: -90 dB, 120 Hz
Leistungsaufnahme Leerlauf: = 270 W, volle Leistung = 550 W.
Nennleistung der Primärnetzsicherung: 100 / 120V = 12A Ceramic Slo Blo, 220 / 240V = 6A Ceramic Slo Blo
Eingangssicherung: 100 / 120V = 1A Ceramic Slo Blo, 220 / 240V = 1A Ceramic Slo Blo
Logiksicherung: 100 / 120V = 1A Ceramic Slo Blo, 220 / 240V = 1A Ceramic Slo Blo
B + Sicherungsleistung Plattensicherung: - 1,5 A schnell wirkende 600 V, Bildschirmsicherung - 0,75 A schnell wirkende 600 V.
Abmessungen: B x T x H 18,5 x 18 x 9 Zoll (47 x 45,7 x 23 cm)
Gewicht: 38,5 kg pro ausgepacktem Monoblock, 45,4 kg verpackt